Kontakt

GEWIA Unternehmensberatung
Rolf Gennrich
Sozialgerontologe
Solingen/Langenfeld
Telefon: 02173 1627264
mobil: 015115225877
E-Mail: info@gewia.de
Internet: www.gewia.de 
ehemals:
INFAQT GmbH

Personalbemessung in der Pflege

Der NBA führt zu keiner rationalen Personalbedarfsermittlung in den Pflegeheimen. Ein Blick zurück auf das Verfahren PLAISIR informiert über die Optionen!

Chancen und Risiken der Pflegestärkungsgesetze

Lesen Sie einige interessante Beiträge wie Sie als Heimträger von den Änderungen und Leistungserweiterungen profitieren können.

Publikation: "Wohnen und Pflege von Senioren"

Innovative Wohnprojekte, wie planen und wie umsetzen?
Erfolgreiche Projektideen finden Sie im Sammelband Becher/Hölscher (Hrsg.): „Wohnen und Pflege von Senioren“ Als E-Book oder als Printausgabe erhältlich.
www.altenheim.net/shop
 Verfolgen Sie den Bau des Senioren- und Bürgerzentrums Wesselburen e.G. Link zur Webcam: http://www.elektro-kammholz.de/html/wasserlauf/wasserlauf.php

Gerontologisch fundierte Fachberatung und Architektur aus einer Hand

Seit mehr als 20 Jahren unterstützen wir die Träger von Sozialeinrichtungen bei der Entwicklung, Neugestaltung und Umsetzung von zeitgemäßen Betriebs- und Personalkonzepten in der Alten- und Behindertenhilfe. Ein wesentlicher Schwerpunkt und zentrales Merkmal unserer Arbeit ist die praxisnahe und persönliche Begleitung unserer Kunden vor Ort.

Informieren Sie sich auf dieser Webseite über unsere Beratungsangebote, beispielsweise zur 

  • Erstellung von fachlich und architektonisch aufeinander abgestimmten Konzeptionen bei Modernisierung und Neubau von Pflegeeinrichtungen, vollstationär - teilstationär - ambulant organisiert
  • Erstellung eines Finanzierungsplanes für die Investition und den Betrieb 
  • Optimierung Ihrer Personalorganisation und Dienstplangestaltung
  • Neuausrichtung Ihrer Pflege- und Betreuungskonzeption -Ambulantisierung-

Auch in Bestandseinrichtungen kann die Pflege optimiert und die Lebensqualität für die Bewohner und die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gesteigert werden. So kann das Prinzip einer Hausgemeinschaft auch in bestehenden Einrichtungen umgesetzt werden.

Häufig steht aber die Frage nach einer baulichen Modernisierung an. Hier verfügen wir über eine langjährige Erfahrung, beispielsweise bei der baulichen und konzeptionellen Umwandlung älterer Pflegeheime in Einrichtungen der 4. Generation oder in offene, teilstationäre und ambulante Strukturen.

Nutzen Sie Förderprogramme wie die Potenzialberatung NRW zur Finanzierung der Beratungskosten. Zuschüsse von 50 % sind möglich! Bei der Antragstellung sind wir Ihnen gerne behilflich!

Ich hoffe, dass Sie die Inhalte interessieren und freue mich über Ihre Rückmeldungen!